U bent hier

KiMiss-Studie 2012 en google vertaling

KiMiss project

Mittels der KiMiss-Studie 2012 wurden Daten zur Lebenssituation von Trennungs- und Scheidungskindern in Deutschland aus der Sicht von Elternteilen erhoben, die getrennt von ihren Kindern leben und weniger Kontakt zu diesen haben, als sie sich wünschen. Im Befragungszeitraum 08.01.2012 bis 07.05.2012 wurden Fragebögen für 1426 Kinder ausgefüllt, 1170 davon erfüllten die (Deutschland-spezifischen) Einschlusskriterien für diese Studie.

Die Studienergebnisse zeigen systematische Probleme im familiengerichtlichen Bereich auf. 70-80% der Befragten berichten, dass ihnen systematisch eine Elternschaft verwehrt werde und sie an einem geeigneten Kontakt zum Kind / zu den Kindern gehindert würden. 75% der Befragten sehen ihr Kind in der geschilderten Trennungs- oder Scheidungssituation einer Form von Kindesmissbrauch oder -misshandlung durch den anderen Elternteil ausgesetzt, 49% verwenden diese Begriffe auch in ihrer direkten Form. Etwa 20% der Befragten geben an, dass das Kind vollständig von ihnen entfremdet sei.

Täuschung von Gerichten, Falschbeschuldigungen und Beeinflussung von Verfahren und Verfahrensbeteiligten werden in fast jedem zweiten Fall genannt. Eine Kommerzialisierung des familienrechtlichen Systems durch Rechtsanwälte und Sachverständige wird kritisiert. Betroffene berichten von Willkür und Inkompetenz von Behörden, oder dass sie psychisch und/oder finanziell zerstört und um einen der wichtigsten Bestandteile ihres Lebens beraubt worden seien.

bron: http://www.kimiss.uni-tuebingen.de/de/2012studie.html

google vertaling:

Met behulp van de 2012 data KiMiss studie over de leefsituatie van de scheiding en echtscheiding kinderen in Duitsland vanuit het perspectief van de ouders zijn gerezen, die gescheiden zijn van hun kinderen en hebben minder contact met hen, zoals zij wensen. De onderzoeksperiode 08.01.2012 tot 07.05.2012 vragenlijsten voor 1426 kinderen werden voltooid, waarvan 1170 het (Duitsland-specifieke) criteria voldaan voor opname in deze studie.

De onderzoeksresultaten wijzen op systematische problemen in de familie rechtbank gebied. 70-80% van de respondenten melden dat ze stelselmatig ouderschap ontzegd en ze voorkomen een geschikte contact met het kind / de kinderen. 75% van de respondenten zien hun kind in de beschreven scheiding of echtscheiding situatie een vorm van kindermishandeling of mishandeling blootgesteld door de andere ouder, 49% maakt gebruik van deze termen in zijn directe vorm. Ongeveer 20% van de respondenten geven aan dat het kind volledig van hen afgetrokken.

Misleiding van de gerechten, worden valse beschuldigingen en het beïnvloeden van proces en de partijen die in bijna alle andere gevallen. Commercialisering van het familierecht systeem wordt bekritiseerd door advocaten en deskundigen. Lijders rapporteren willekeur en incompetentie van de autoriteiten, of dat ze waren mentaal en / of financieel vernietigd, en verloor een van de belangrijkste onderdelen van hun leven.

Wie kan ons helpen om het wat beter te vertalen?